Skip to main content

Kundeninformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen und weitergehende Informationen zum elektronischen Vertragsabschluss

A - Kundeninformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen

Die nachfolgenden Informationen für Fernabsatzverträge stellen keine Vertragsbedingungen dar. Alle Kundeninformationen erhalten Sie spätestens bei Lieferung der Ware in Textform. Sie können sich diese Kundeninformationen auch ausdrucken oder abspeichern.

1. Identität des Anbieters

Sie schließen Fernabsatzverträge mit der Firma

Weinagentur Erben
Inhaber: Tim Erben
Mühlendycks Kamp 4a
45470 Mülheim an der Ruhr

Tel.: 0208 / 97041290
E-Mail: tim.erben@weinagentur-erben.de

2. Vertragsschluss

Bei Bestellungen per E-Mail, Brief oder Fax kommt der Kaufvertrag dadurch zustande, dass wir Ihr Angebot annehmen.

3. Lieferung und Liefervorbehalt

Wir liefern innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Ware, die am Lager ist, kommt innerhalb von 2-5 Werktagen zum Versand.

4. Warenpreis

Alle angegebenen Preise sind Endpreise in EURO und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19 % bzw. 7 %.
Keine Ausweisung der Mehrwertsteuer auf der Rechnung nach § 19 UStG.

5. Liefer- und Versandkosten

(1) Unsere Liefer- und Versandkosten stellen wir zusätzlich zu den genannten Endpreisen der jeweiligen Ware in Rechnung. Dies gilt nicht bei Selbstabholung der Ware.
(2) Die Versandkosten entnehmen Sie bitte unserer nachfolgenden Versandkostenübersicht.
(3) Dem Kunden entstehen bei Bestellung durch Nutzung der Fernkommunikationsmittel keine zusätzlichen Kosten.

6. Art und Weise der Zahlung

(1) Die Zahlung kann wahlweise per Rechnungskauf und Vorkasse/Überweisung erfolgen. Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen bzw. zu ergänzen.
(2) a. Bei Bezahlung per Rechnungskauf erfolgt der Versand 2-5 Tage Werktage nach Eingang der Bestellung.

b. Bei Bezahlung per Vorkasse/Überweisung erfolgt der Versand erst, wenn der Endbetrag der Bestellung auf dem Konto des Verkäufers gutgeschrieben ist.

7. Widerrufsrecht

- Widerrufsbelehrung

Verbraucher haben das Recht, ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware gegenüber der Firma Weinagentur Erben zu widerrufen; zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware. Die Frist beginnt frühestens einen Tag nach Erhalt der Ware und einer Belehrung über das Widerrufsrecht in Textform (z.B. Brief, E-Mail). Diese gesonderte Widerrufsbelehrung in Textform (z.B. Brief, E-Mail) erhalten Sie nach Eingang Ihrer Bestellung. 

Der Widerruf ist zu richten an:

Weinagentur Erben, 

vertreten durch Tim Erben,
Mühlendycks Kamp 4a,
45470 Mülheim an der Ruhr

E-Mail: tim.erben@weinagentur-erben.de

Fax: 0208/97041290

- Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseitig empfangenen Leistungen (Kaufsache und Kaufpreis) zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogenen Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangenen Leistungen ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen kann die Wertersatzpflicht vermieden werden, indem die Sache nicht wie Eigentum in Gebrauch genommen wird und alles unterlassen wird, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden.

Der Käufer hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Käufer bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertragliche Teilzahlung erbracht hat. Andernfalls ist die Rücksendung kostenfrei. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf unsere Gefahr.

Nicht paketversandfähige Sachen werden beim Käufer abgeholt. 

Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Waren, die in § 312 d Abs. 4 BGB genannt werden. Hierzu zählen unter anderem:

 - Lieferungen von Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten wurde.

- Ende der Widerrufsbelehrung

8. Gewährleistungsbedingungen

Die Gewährleistungsfrist beträgt bei neuen Waren 2 Jahre. Gegenüber Unternehmen beträgt die Gewährleistungsfrist 1 Jahr.

B - Weitergehende Kundeninformationen zum elektronischen Vertragsabschluss

Die nachfolgenden Informationen stellen keine Vertragsbedingungen dar.

1. Wie funktioniert der Vertragsabschluss im elektronischen Geschäftsverkehr mit uns?

Sie können die Waren derzeit bei uns nur per E-Mail oder Telefon bestellen. Dazu geben Sie uns die Waren und deren Anzahl an. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung. Der Kaufvertrag kommt mit unserer Auftragsbestätigung oder Lieferung der Waren zustande.

2. Speicherung des Vertragstextes

Wir speichern Ihre Bestelldaten und übersenden Ihnen diese in der Zugangsbestätigung per E-Mail.

3. Eingabefehler

Sie können Ihre Eingaben während des Bestellvorgangs jederzeit korrigieren, indem Sie im Rahmen Ihrer Bestell-E-Mail die entsprechende Änderung vornehmen. Durch Schließen der E-Mail, ohne diese vorher abzusenden, können Sie den gesamten Bestellvorgang jederzeit abbrechen.

4. Vertragssprache

Sie haben die Möglichkeit, Verträge mit uns in deutscher Sprache abzuschließen.

 

Versendung von Informationen und Dokumenten per E-Mail

Wir weisen darauf hin, daß die Versendung von Informationen und Dokumenten per E-Mail mit Risiken behaftet ist. Insbesondere kann nicht ausgeschlossen werden, daß sich Dritte Zugang zu den Daten verschaffen, von ihnen Kenntnis nehmen und sie verändern oder daß Daten verfälscht, unvollständig, verzögert oder gar nicht beim Empfänger eingehen. Darüber hinaus können gesendete elektronische Mitteilungen Viren oder andere Komponenten enthalten, die ein anderes Rechnersystem stören oder ihm Schaden zufügen können. Es wird keine Haftung für eventuelle Schäden übernommen, die dem Empfänger oder Dritten aus einer solchen Versendung entstehen können.